Kultur und Kultursommer

EIN VIELFÄLTIGES ANGEBOT

Das ganze Jahr über beleben zahlreiche kulturelle Veranstaltungen den Alltag in der Gemeinde

Das Programm des Kultur-Sommers Altmünster ist vielseitig und lädt ein zum Genießen, Innehalten und Entspannen.

KULTURSOMMER-Programm 2017

07.07.2017 Eröffnungskonzert - „3x Blasmusik – eine Gemeinde“, Toscana Congress Gmunden, 19:00 Uhr

22.07.2017 Konzert mit Clara Luzia, Aula ABZ, 20:00 Uhr

25.08.2017 Konzert mit „Paddy Murphy“ – Irische Musik, Aula ABZ, 20:00 Uhr

31.08.2017 Konzert mit „Folksmilch“, Aula NMS Altmünster, 20:00 Uhr

05.10.2017 Kabarett mit „Fischgrete – Marion Petric“, Aula NMS Altmünster, 20:00 Uhr

Kartenvorverkauf:

Ö-Ticket und Gemeindeamt Altmünster

Info: Kulturreferat der Marktgemeinde

Andrea Brunner, Tel.: 07612/87611-48

18.08.2017, 10:07 Uhr
Ein Erste-Hilfe-Kurs lohnt sich zu 100 Prozent ROTES KREUZ OBERÖSTERREICH In 99 Prozent der Fälle passiert nichts. Aber im Ausnahmefall bereit zu sein, professionell zu helfen ist mehr als nur wichtig. Mehr noch: Es ist unglaublich beruhigend, wenn man weiß, was zu tun ist. Etwa, weil man sich an den Erste-Hilfe-Kurs erinnert. Der Wunsch professionell helfen zu können wird in der Bevölkerung immer größer: Rekordverdächtige 33.020 Personen absolvierten 2016 beim OÖ Roten Kreuz einen Erste-Hilfe-Kurs. Aber: Befragungen zufolge traut sich nur etwa ein Drittel der Bevölkerung zu, im Ernstfall Erste Hilfe zu leisten. Grund dafür ist oft, dass man nicht genau weiß, was zu tun ist. Entweder, weil der letzte absolvierte Erste-Hilfe-Kurs schon Jahre vorbei ist oder, weil es sich noch nicht ergeben hat, einen passenden Kurstermin in der Nähe zu finden. Aus diesem Grund bietet das OÖ Rote Kreuz ab 27. September wieder flächendeckend Erste-Hilfe-Kurse an den Dienststellen an. Die laufende Kampagne macht darauf aufmerksam. Denn eines ist ganz klar: Je mehr Personen eine fundierte Ausbildung in Erster Hilfe haben, desto sicherer wird unsere Gesellschaft. „Das Einzige was man im Notfall falsch machen kann ist nichts zu tun“, erklärt RK-Bezirkslehrsanitäterin Eva Voglhuber. „Ein Erste-Hilfe-Kurs nimmt die Angst, gibt Sicherheit und lohnt sich zu 100 Prozent.“ Es gibt im Anschluss auch heuer wieder die Möglichkeit sich zum Rettungssanitäter ausbilden zu lassen. Das Rote Kreuz sucht ständig freiwillige Rettungssanitäter um den Rettungsdienst im Bezirk in gewohnter Qualität aufrecht zu erhalten. Mehr Informationen zur Ausbildung und den weiteren Kursangeboten erhalten Sie an der nächsten Rotkreuzdienststelle, unserer Homepage www.roteskreuz.at/ooe/kurse oder unter 07612/65093-0. RÜCKFRAGEHINWEIS: Wolfgang Kollersberger Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband OÖ Marketing | Öffentlichkeitsarbeit und PR T: + 43/7612/65093/40 E: wolfgang.kollersberger@o.roteskreuz.at W: www.roteskreuz.at/ooe
mehr lesen
18.08.2017, 10:05 Uhr
Im ABZ findet am 16.09.2017, von 10 bis 18 Uhr, bei freiem Eintritt, das Zwetschken-FEST statt. U.A. sind tolle Workshops zu besuchen - Grundlage zum Schnaps, Revitalisierung alter Bäume und die Verarbeitung der Zwetschke
mehr lesen
17.08.2017, 16:11 Uhr
Wahlservice zur Nationalratswahl 2017 Am 15. Oktober wird gewählt. Unsere „Amtliche Wahlinformation“ erleichtert das gesamte Prozedere der Abwicklung – für Sie und uns. Wir möchten seitens der Gemeinde unsere Bürgerinnen und Bürger bei der bevorstehenden Nationalratswahl optimal unterstützen. Deshalb werden wir Ihnen Ende September eine „Amtliche Wahlinformation - Nationalratswahl 2017“ zustellen. Achten Sie daher bei all der Papierflut, die anlässlich der Wahl bundesweit (an einen Haushalt) verschickt wird, besonders auf unsere Mitteilung (siehe Abbildung). Diese ist nämlich mit Ihrem Namen personalisiert und beinhaltet einen Zahlencode für die Beantragung einer Wahlkarte unter www.wahlkartenantrag.at, einen schriftlichen Wahlkartenantrag mit Rücksendekuvert sowie einen Strich-Code für die schnellere Abwicklung bei der Wahl selbst (für das Wählerverzeichnis). Doch was ist mit all dem zu tun? Zur Wahl im Wahllokal bringen Sie den personalisierten Abschnitt (Amtliche Wahlinformation) mit. Damit erleichtern Sie die Wahlabwicklung, weil wir nicht mehr langwierig im Wählerverzeichnis suchen müssen. Werden Sie am Wahltag nicht in Ihrem Wahllokal wählen können, beantragen Sie am besten eine Wahlkarte für die Briefwahl. Nutzen Sie dafür bitte das Service in unserer „Amtlichen Wahlinformation“, weil dieses personalisiert ist. Drei Möglichkeiten der Beantragung: Persönlich in der Gemeinde, schriftlich mit der beiliegenden personalisierten Anforderungskarte mit Rücksendekuvert oder elektronisch im Internet. Mit dem personalisierten Code auf unserer Wählerverständigungskarte in der „Amtliche Wahlinformation“ können Sie rund um die Uhr auf www.wahlkartenantrag.at Ihre Wahlkarte beantragen. Unsere Tipps: Beantragen Sie Ihre Wahlkarte möglichst frühzeitig! Wahlkarten können nicht telefonisch beantragt werden! Der letztmögliche Zeitpunkt für schriftliche und Online-Anträge ist der 11. Oktober 2017. Je nach Antragsart erfolgt die Zustellung zumeist mittels eingeschriebener Briefsendung auf Ihre angegebene Zustelladresse. Die Wahlkarte muss spätestens am 15. Oktober 2017, 17 Uhr, bei der zuständigen Bezirkswahlbehörde einlangen. Sie haben die Möglichkeit, die Wahlkarte am Wahltag bei jedem geöffneten Wahllokal abzugeben.
mehr lesen
nach oben