Beschlüsse Gemeinderat

gtr

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Altmünster!


Folgende Punkte wurden gestern im Gemeinderat für Altmünster beschlossen:

  • Budget 2024 „Landesförderung iHv. 2,3 Millionen Euro f. Altmünster“

Aufgrund massiver Preisanstiege, Zinserhöhungen, steigender Löhne und hoher Energiekosten verzeichnete die Marktgemeinde Abgänge in Höhe von 2,3 Millionen Euro für das Jahr 2024 – das Land Oö. wird aufgrund strikter Budgetvorgaben diese 2,3 Millionen Euro ausgleichen.

  •  Gebührenbremse 2024 „Einmalige Senkung von Gemeindegebühren“

Das Land Oö. gewährt den Gemeinden einen einmaligen Zweckzuschuss, welchen die Gemeinden an ihre BürgerInnen iR. einer Gebührenreduktion weitergeben können. Altmünster kann so 165.000 EURO verteilen.

  • Effizienzpaket „Reduktion der Kosten bei politischen Ausschüssen und bei unwirtschaftlichen Bauprojekten“

Der Gemeinderat hat gestern eine Reduktion von 10 auf 7 Ausschüsse beschlossen und kann somit eine hohe Kostensenkung bei den politischen Sitzungsgeldern und bei den Überstunden für MitarbeiterInnen in Zukunft erzielen. Inhaltlich geht nichts verloren, weil sämtliche Themenfelder auf die verbleibenden Ausschüsse aufgeteilt werden. Somit kommt es auch zu einer Effizienzsteigung in diesen Bereichen. 

Auch das Geschäftshaus „Marktstraße 30“, welches jährlich hohe Verluste (2024 ca. minus 86.000,--) erwirtschaftet, soll einer möglichen Veräußerung zugeführt werden. Hier wurde die nötige 2/3 Mehrheit im Gemeinderat erreicht. 

  • Eltern-Kind-Zentrum „Kostenlose Nutzung der bestehenden Räumlichkeiten bis Ende 2025“

Dem Eltern-Kind-Zentrum Traunsee wird nach der Kündigung durch den Vereinsvorstand ein kostenloser Bittleihvertrag bis Ende 2025 angeboten, wodurch der Betrieb weiterhin gesichert ist und lediglich die Betriebskosten zu entrichten sind. Gemeinsam mit der Marktgemeinde Altmünster soll dann für die Zeit danach ein neues Vereinszentrum gesucht werden. Somit werden dem Eltern-Kind-Zentrum Traunsee die Mietkosten bis Ende 2025 erlassen und der Fortbetrieb gesichert. 

  • Park&Ride-Anlage Altmünster „Projekt- und Planungsstart“

Im Rahmen eines geplanten Umbaues des Bahnhofs Altmünster inkl. Park&Ride-Anlage durch die ÖBB, beteiligt sich die Marktgemeinde an den Planungs- und Einreichkosten. 

  • Errichtung Löschwasserbehälter „Versorgungssicherheit Tirolerwiese und Gewerbegebiet“

Nach Abstimmung mit dem Landesfeuerwehrkommando (LFK) und dem Pflichtbereichskommandanten von Altmünster soll im Bereich der Tirolerwiese ein Löschwasserbehälter mit 100m³ Wasservolumen errichtet werden und sichert somit diesen und den Bereich des Gewerbegebiets mit Löschwasser ab. 

  • Solarbad Altmünster „Sicherung der Fortführung für weitere 3 Jahre“

Mit der Firma Vanel konnte nun auch wieder für die kommenden 3 Jahre (Ende 2027) der Betrieb des Solarbades Altmünster gesichert werden. 

  • Altenwohnheim „Sicherung der Versorgungssicherheit – Verhandlungen mit Sozialhilfeverband“ 

Fehlende Versorgungssicherheit in der Zukunft und Abgänge in Höhe von knapp 1 Million Euro haben die Marktgemeinde Altmünster veranlasst, Gespräche mit dem Sozialhilfeverband (Gemeindeverband Bezirk Gmunden) zu führen. Auch die Service-GmbH der SHV´s Oö. und dem Land Oö. könnten durch diese Eigliederung ein verlässlicher Partner im Bereich der Altenpflege werden. Wir setzen auf Versorgungs- und Personalsicherheit! So soll auch in Zukunft die Versorgungsicherheit für Altmünsterer BürgerInnen und ein Platz im Altenwohnheim gesichert werden. Nun können die Verhandlungen mit dem Sozialhilfeverband Gmunden fortgesetzt werden. 

  • Sportstättenförderung „Fußballclub Altmünster – Erneuerung der Tribüne“

Nach über 40 Jahren Nutzung können nun die Sitze auf der Tribüne des Fußballclubs erneuert werden. Gemeinsam mit dem Club werden die Kosten – Montage durch Club – getragen.

„Gemeinsam möchten wir mit diesen Schritten die an uns übertragene hohe Verantwortung für die Bürgerinnen und Bürger, die Vereine und die MitarbeiterInnen der Marktgemeinde Altmünster übernehmen.“


Bürgermeister Martin Pelzer 
Für Rückfragen steht Ihnen die Amtsleitung unter 07612/87611-201 gerne zur Verfügung!

05.07.2024 11:38