News

Gemeinde News

Gemeinde
News


beim Feldbauernhof

beim Feldbauernhof

Die Meissnitzer Band: 2010 aus der Taufe gehoben und mittlerweile der Höhepunkt im Jahreskalender der Meissnitzer Band! Handgemachte Melodien verknüpft mit traditionellem Volksliedgut, in unplugged Besetzung – für den etwas anderen musikalischen Advent!

Das Akustikprogramm präsentiert die sonst sehr rockige Band überraschend besinnlich und leise. Akustikinstrumente, ruhige adventliche Arrangements ihrer Eigenkompositionen machen die alljährliche Konzertreihe „Advent im Gebirg“ zu einem ganz besonderen Erlebnis. In gefühlvoller Art und Weise präsentieren die Salzburger Musiker handgemachte Melodien in unplugged Besetzung und lesen kurze Weihnachtsgeschichten. 

Das Programm der MundARTband wird zudem bereichert durch wunderschöne Bläser- und Gesangsstücke. Diese traditionellen Volksweisen aus der Heimat nehmen einen sehr stimmigen und besonderen Teil des Konzertprogramms ein. Gerade diese Mischung macht das Gesamtwerk aus - traditionell und doch modern.

Im Jänner 1996 als Fanmusik „Meisi Musi“ gegründet, haben sich Christiane und Hans über die Jahre von der Fanmeile des alpinen Skisports auf die großen Bühnen gespielt. Unzählige Konzerte, weit über 100 eigene Songs, 13 CDs, mehrfach Auszeichnungen mit Gold und Doppelplatin, zahlreiche TV-Auftritte, Top Platzierungen in den Airplaycharts, soziales Engagement und und und erzählen von der ganz persönlichen 22 jährigen Musikgeschichte der Abtenauer Musiker.

 

Karten für die Konzertreihe „Advent im Gebirg“ sind bereits über Ö-Ticket in ganz Österreich erhältlich!

Alle Konzerttermine unter: http://www.meissnitzerband.com/termine.html

 

Besetzung:

Christiane Meissnitzer-Gsenger: Ziehharmonika, Gitarre, Gesang

Johann Gsenger: Posaune, Gesang 

Christoph Schwaiger: Gitarre

Johannes Eder: Cajon, Percussion, Klavier

Martin Mörth: Bass, Gesang 

Christopher Kratzer: Flügelhorn, Gesang

Mario Stranger: Flügelhorn, Gesang 

Markus Burgschwaiger: Posaune, Gesang

 

zurück zur Übersicht
nach oben