News

Gemeinde News

Gemeinde
News


zum neuen Wasserversorgungsgesetz

Hinweis der Gemeinde

Das Land Oberösterreich hat im Jahr 2015 ein neues Wasserversorgungsgesetz beschlossen. Daher ist es für die Gemeinden zwingend, die bestehende gemeindeeigene Wasserleitungsordnung an das Gesetz anzupassen, und diese durch die Gemeinderäte beschließen zu lassen. Für jeden Objektbesitzer mit Gemeindewasseranschluss bedeutet diese Änderung, dass künftig die Zuständigkeiten für Kosten bei Schäden oder sanierungsbedürftigen Anschlussleitungen der Objektbesitzer aufkommen muss. Eine Anschlussleitung ist jene Wasserleitung, die das Wasser von der Versorgungsleitung eines Wasserversorgungsunternehmens bis zur Übergabestelle an den Verbraucher einschließlich des Absperrventils liefert (Hausanschlussleitung). Die Marktgemeinde Altmünster empfiehlt  jedem  Wasserabnehmer, für etwaige Schäden an der Anschlussleitung oder für eventuelle Sanierungsmaßnahmen  vorzusorgen. Der Bürger muss künftig sämtliche Kosten übernehmen, wobei für Rohrbrüche auch außerhalb der Grundstücksgrenze  eine Rohrbruchversicherung empfohlen wird. Es ist ratsam, den Versicherungsumfang für ihr Objekt zu überprüfen und eventuell anzupassen. 

Die Marktgemeinde bittet um Verständnis, diese Änderung ist nicht im Sinne der Gemeinde. Wir sind aber dazu verpflichtet, die neue Rechtsvorschrift umzusetzen.

 

zurück zur Übersicht
nach oben